Durchschnittsbewertung der Ferienunterkünfte 4.5/5 aus 1986 Bewertungen

Ostsee-Inseln – Kaiserbäder und Künstlerrefugium

Die deutschen Ostsee-Inseln könnten unterschiedlicher nicht sein: Die größte und beliebteste Ostsee-Insel der Deutschen ist Rügen. Auf 926 Quadratkilometern stehen zahlreiche Luxus-Ferienhäuser und man kann schon mal vergessen, dass man auf einer Insel ist, soviel gibt es hier zu entdecken. Allem voran natürlich 60 Kilometer feine Sandstrände – eingebettet in schicke Seebäder mit Luxus-Ferienwohnungen wie Binz, Sellin, Baabe und Göhren. Daneben wartet Rügen aber auch noch mit den Kreidefelsen im Nationalpark Jasmund auf – mehr Vielfalt geht nicht.

Die beliebtesten Badeorte der Insel Usedom

Auch auf der zweitgrößten deutschen Ostsee-Insel geht es gediegen zu: Usedom gehört zu den sonnenreichsten Orten in Deutschland und lockte mit seinem 70 Meter breiten und 42 Kilometer langen Sandstrand schon Kaiser Wilhelm zum Baden. Die Perlenkette der Kaiserbäder besteht aus Bansin, Ahlbeck und dem mondänen Heringsdorf. Wer hier eine Luxus-Ferienwohnung in erster Reihe bucht, kann sich fühlen wie Theodor Fontane, der schon im 19. Jahrhundert die frische Seeluft mit einem Schuss Kiefernwald-Aroma inhalierte.

Aktivurlaub auf Fehmarn, Erholung pur auf Hiddensee

Fehmarn und die Insel Poel sind hingegen Ziele für sportliche Luxusurlauber: Hier kann man hervorragend surfen und segeln, kiten und tauchen. Und abends erholen Sie sich bei frisch gebratenem Fisch auf der Terrasse Ihres Luxus-Ferienhauses. Ebenfalls ein Kontrastprogramm zu Rügen und Usedom ist die Insel Hiddensee. Das autofreie Eiland war von jeher ein exklusiver Rückzugsort für Künstler und Andersdenkende. Genießen Sie bei Ihrem Ferienhaus-Urlaub den Luxus der absoluten Ruhe, ausgedehnter Spaziergänge und leerer Strände. Vielleicht finden Sie ja sogar einen echten Bernstein?

Ostseeinseln,
Datum beliebig, 2 Personen