Durchschnittsbewertung der Ferienunterkünfte 4.4/5 aus 534 Bewertungen

Texel – Zwischen Wattenmeer und feinen Dünen

Die größte und westlichste der Westfriesischen Inseln punktet mit einer abwechslungsreichen Landschaft: Die Westküste mit ihrem 30 Kilometer langen Sandstrand liegt an der offenen Nordsee, die von Deichen geschützte Ostküste am Wattenmeer. Wie in der Mitte geteilte Häuser bieten die Schafscheunen den Texeler Schafen Windschatten. Viele Hausdächer erinnern an Pyramiden und werden durch diese spezielle Form ebenfalls vor zu viel Windkraft geschützt.

Nur wenige Schritte trennen Ihre Luxusferienwohnung im traditionellen De Koog vom Farbenspiel der Dünen, das von hellem Weiß über Grau- und Brauntöne in Heide- und Waldlandschaft übergeht. Nördlich des Ortes befinden sich zwei Naturreservate, in denen violetter Strandflieder blüht und zahlreiche Vogelarten brüten.

Wenn Sie sich hingegen für eine luxuriöse Ferienvilla in De Cocksdorp an der Nordspitze entscheiden, können Sie ganz bequem zum nördlichen Leuchtturm spazieren. Hier verkehrt im Sommer auch eine Fähre zur Nachbarinsel Vlieland. Im Hauptort Den Burg finden Sie exklusive Boutiquen und einen bunten Wochenmarkt.

Zwei Museen bieten Abwechslung an Schietwettertagen: Im Ecomare leben Seehunde, die von ihren Müttern zurückgelassen wurden und die Besucher können sogar Hundshaie berühren. Das Kaap Skil informiert hingegen über die maritime Geschichte Texels und widmet sich dabei auch Strandräuberei.

Für die Anreise nach Texel verkehren von Den Helder (85 Kilometer nördlich von Amsterdam) Fähren im Stundentakt, die Überfahrt dauert 20 bis 30 Minuten und es ist auch möglich, den eigenen Pkw mitzunehmen.

Texel,
Datum beliebig, 2 Personen

Beliebte Urlaubsregionen auf Texel

Die besten Urlaubsorte auf Texel