Durchschnittsbewertung der Ferienunterkünfte 4.5/5 aus 13 Bewertungen

Costa de la Luz – Genuss unter der spanischen Sonne

Zehn Stunden lang scheint die Sonne in den Sommermonaten täglich auf Ihr Luxusferienhaus an der Costa de la Luz, der „Küste des Lichts“, – purer Luxus für uns Nordeuropäer. Der 200 Kilometer lange südlichste Teil der spanischen Atlantikküste wird vom Fluss Guadalquivir und dem Nationalpark Coto de Doñana zweigeteilt. An der Mündung des großen Flusses liegt Sanlúcar de Barrameda, noch ein Geheimtipp an der beliebten Küste. Probieren Sie den lokalen Sherry namens Manzanilla und flanieren Sie entlang der eindrucksvoller Schlossfassaden. Ein wenig landeinwärts am Fluss thront Sevilla, die prächtige Hauptstadt Andalusiens. Luxuriöse Palastbauten im Viertel Santa Cruz beeindrucken den Besucher ebenso wie die größte gotische Kathedrale der Welt: Maria de la Sede.

Endlose feine Sanddünen und duftende Pinienwälder vereinen sich zu einem exklusiven Urlaubsflair, das sich am besten in einer eigenen Finca genießen lässt. Wandern Sie durch die Naturparks und beobachten Sie Delfine in der Meerenge von Gibraltar. Lassen Sie sich von den stolzen Andalusiern in die exklusiven Geheimnisse des Flamencos einweihen und schwelgen Sie in der südspanischen Küche. Beobachten Sie die edlen Pferde der Königlich-Andalusischen Reitschule in Jerez de la Frontera und die kühnen Kitesurfer von Tarifa an der Spitze des europäischen Festlandes. Wie wäre es mit einem Besuch auf dem Affenfelsen von Gibraltar? – Bei guter Sicht ist von hier aus sogar das afrikanische Festland erkennbar.

Costa de la Luz,
Datum beliebig, 2 Personen